000000

Umgang mit kindlicher Trauer

Wie trauernd Kinder eigentlich wirklich? Verstehen wir sie als Erwachsene so wie wir sie verstehen sollten?
Wann haben wir das letzte mal unser eigenes inneres Kind gespürt?

Trauer ist eines der Themen, über das in unserer modernen Gesellschaft am liebsten nicht gesprochen wird. Für trauernde Kinder ist es wichtig, dass die begleitenden Erwachsenen mit dem Thema nicht voller Angst und Unsicherheit , sondern ehrlich und wahrhaftig umgehen. Die Dozentin nähert sich mit Ihnen behutsam Eisem Thema, so dass gemeinsam entdeckt werden kann: In all der Trauer wegen immer auch Chancen, das Leben lebendig zu genießen und weiter zu gehen.

Seminare zu diesem so bedeutsamen und nicht ausweichen könnenden Themen das uns Menschen alle miteinander gleichermaßen berührt und betrifft sind sehr wichtig. Ein Schwerpunkt meiner Arbeit ist, dass ich mich auch gerne sehr individuell auf ihre Einrichtung, ihre Bedürfnisse und Fragen einlassen kann und für sie maßgeschneiderte Seminare entwickeln kann.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf!

Glück am Ende des Weges –
Märchen in der Sterbebegleitung

Das Sterben und die Trauer als Weg zu begreifen und die eigene Angst loszulassen, sind Themen dieser Fortbildung. Eine Annäherung an Tod und Trauer als Übergang zu etwas Neuem begegnet uns auch immer wieder im Märchen. Themenschwerpunkte sind Sterben und Trauer als Weg; Umgang mit der eigenen Angst; Umgang mit Angehörigen und der Einsatz und die Interpretation von Märchen als Hoffnungsträger sowie der Umgang mit Ritualen und Symbolen.

Ganz wichtig ist es zu begreifen das in aller Sterblichkeit auch ganz viel Lebendigkeit sein kann. Es geht nicht immer nur um entgültigen Abschschied, sonder auch um die Geschenke des Lebens mit der sterbenden Person noch einmal zu Erleben, zu reflektieren und auch dankbar zu sein für das was alles war und ist. So wird der Umgang mit dem endgültigen Abschied leichter.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf!